Festival Tránsitos Habana: ein Austausch zwischen Kuba und Schweden

14 März 2019 9:38pm
Schreiben Caribbean News Digital
festival-transitos-habana

In der Hauptstadt Kubas gibt es in Kürze vom 18.-23. März das Festival Tránsitos Habana. Es wird vom kubanischen Tanzensemble Teatro Retazos und von Memory Wax aus Schweden organisiert.

Das Treffen wird speziell den Kleinsten gewidmet, um deren künstlerische Sensibilität zu wecken, und zu versuchen, Einfluss auf die jüngsten Zuschauer auszuüben, um das soziokulturelle Umfeld zu verändern.

Der Hauptveranstaltungsort ist der Saal Retazos (Las Carolinas), wo die Werke von kubanischen und skandinavischen Compagnien aufgeführt werden. Außerdem werden Grundschulen des Stadtteils Habana Vieja und des Zentrums A+ für Jugendliche besucht.

Im Verlauf des Festivals gibt es Workshops, Vorträge und Diskussionsrunden, die für das allgemeine Publikum offen sind, verbunden mit neuen Vorschlägen, Erfahrungen und Konzepten, die das Schöpfertum des modernen Tanzes bereichern und zum Ziel haben, dem kulturellen Austausch unter Künstlern neue Impulse zu verleihen.

Tránsitos Habana schlägt vor, dass das Publikum aktiv an den Darbietungen mitwirkt, sich in den kreativen Prozess für das Umfeld einbringt, die Bühne als Raum der Integration, des Zusammenlebens und der Kommunikation in der Gemeinde betrachtet.

Das Treffen wird vom Büro des Stadthistorikers, dem Nationalrat für Bühnenkünste, von Hivos, OIKOS, Hanns Seidel, der schwedischen Botschaft, Malmö Stad, Skane Region und vom Swedish Arts Council unterstützt.
 

Die ersten Treffen des Kulturaustausches mit skandinavischen Artisten im Tránsitos Habana fanden 2012 statt, damals als Teil des Projektes Retazos Evoluciona zur Förderung des künstlerischen Schaffens, des Austausches und der soziokulturellen Transformation durch die Europäische Union.

 

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.