#

Die Städte München und Santa Clara sind durch Lufthansa enger zusammengerückt

08 November 2019 10:41am
Schreiben Caribbean News Digital
lufhtansa

Eine neue Flugroute München-Santa Clara der Fluggesellschaft Lufthansa hat diese Woche die deutsche Stadt mit dem internationalen FlughafenAbel Santa María“ im Zentrum Kubas verbunden.

Der Flieger, in dem 307 Passagiere kamen, weiht die Hochsaison des Tourismus in den Hotels der nördlichen Inselkette vor der kubanischen Provinz Villa Clara ein, wie die örtliche Presse bekanntgab.

Frank Zonderland, Generaldirektor der Agentur Meeting Point Cuba, einer Niederlassung des Tourismusveranstalters FTI hob hervor, dass die Flüge mit dieser Linie die größte Direktverbindung aus Deutschland sind, eines der Länder, aus dem die meisten Touristen in diesen zentralen Landesteil Kubas reisen.

Er sagte außerdem, dass diese Maschinen jeden Samstag 52 Wochen lang landen werden. Man schätzt, dass somit über 15.000 deutsche Besucher kommen.

Der Leiter der Geschäftsabteilung dieses internationalen Flughafens, Gilberto Sotolongo, sieht für Ende 2019 ein Anwachsen der Geschäfte mit dem europäischen Markt voraus.

Die Schätzung geht von zwei Flügen pro Woche aus Russland und einem Flug pro Woche der italienischen Fluglinie Blue Panorama aus, die Passagiere aus Warschau, Polen, bringen.

Er unterstrich, dass Kanada mit stabilen Ankünften der Fluglinien Air Transat und Air Canada, die ihren Flugzeugpark erneuert haben und ein größeres Volumen an Reisenden vorsehen, weiterhin der stärkste Markt ist.

(aus Informationen von Prensa Latina)

Back to top