Die Verhandlungen zur geplanten Rekapitalisierung der Thomas Cook Group plc sind gescheitert

23 September 2019 1:15pm
Schreiben Caribbean News Digital
Thomas-Cook

Die Verhandlungen zur geplanten Rekapitalisierung der Thomas Cook Group plc sind gescheitert. Daher sieht sich die Thomas Cook GmbH gezwungen, auf Notgeschäftsführung umzustellen. Leider können Kunden mit Abreisetermin 23. oder 24. September ihre Reise nicht antreten, da sie weder von Airline noch Hotel als Gast akzeptiert werden. Jeglicher Verkauf von Reisen ist gestoppt.

Wir loten derzeit letzte Optionen aus. Sollten diese scheitern, sehen wir uns gezwungen, für die Thomas Cook GmbH, Thomas Cook Touristik GmbH und Bucher Reisen & Öger Tours GmbH und möglicherweise auch weiterer Gesellschaften Insolvenzantrag zu stellen.

Alle Gäste mit Abreisen am 23. und 24. September wurden kontaktiert. Bitte sehen Sie davon ab, selbst in unseren CallCentern anzurufen.

Der Veranstalter Aldiana ist hiervon nicht betroffen.


Buchungen der untenstehenden Veranstalter sowie Aldiana sind nicht betroffen.
Kunden der unten aufgeführten Veranstalter werden gebeten, sich bei Fragen, die ihre Reise betreffen, direkt an den jeweiligen Veranstalter zu wenden.


- DER Touristik Gruppe (Dertour/Meiers/ITS/JAHN/Travelix/ADAC Reisen)
- FTI-Gruppe (5vor Flug/BigXTRA/FTI)
- Schauinsland Reisen
- TUI-Gruppe
- LMX Reisen
- VTOURS
- AMEROPA
- Alltours (inkl Byebye)
- ETI Reisen
- L'TUR
- TROPO
- OLIMAR
- HLX
- TOUR VITAL
- Aldiana

Quelle: thomascook

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.