#

Ryanair streicht Basis in Nürnberg

05 Dezember 2019 6:27am
Schreiben Caribbean News Digital
Ryanair-hamburgo

Wegen des Krisenfliegers Boeing 737 Max kommt es zu weiteren Einschnitten im Streckennetz des Billigfliegers Ryanair von und nach Deutschland. Im kommenden Sommer wird die irische Airline auch ihre Basis in Nürnberg schließen, wie der Flughafen mitteilt.

Dadurch werden voraussichtlich zwei Drittel der 20 geplanten Strecken gestrichen. Genauere Informationen liegen laut Airport noch nicht vor. Ryanair-Kunden, die bereits Tickets für Flüge ab April 2020 gebucht haben, werden von der Fluggesellschaft informiert.

Somit steht nach Hamburg, wo Ryanair die Basis im Januar aufgibt, ein zweiter deutscher Flughafen auf der Streichliste für nächstes Jahr. Seit 2016 stationiert die Günstig-Airline Maschinen in Nürnberg, momentan sind es zwei.

Eigentlich wollte Ryanair seine Standorte in Deutschland über Hamburg hinaus nicht weiter ausdünnen, wie Marketing-Chef Kenny Jacobs kürzlich im ta-Interview bekräftigte (siehe hier). Allerdings haben sich nun die Lieferprobleme der noch immer gegroundeten Boeing-Baureihe 737 Max verschärft: Nun rechnet Europas größter Günstigflieger für die Sommersaison 2020 nur noch mit maximal zehn Max-Maschinen – geplant waren eigentlich rund 60.

Dadurch werden auch die Wachstumspläne der Airline insgesamt ausgebremst. Laut einer aktuellen Mitteilung rechnet Ryanair für das Geschäftsjahr 2021 nur noch mit 156 Millionen statt 157 Millionen Gäste. Neben den jüngst beschlossenen Streichungen der Basen in Nürnberg und Stockholm werden nun auch Kapazitätskürzungen in den verbleibenden Ryanair-Standorten erwartet, heißt es.

Quelle: Touristik Aktuell

Back to top