Die Karibik wartet auf 30 Millionen Touristen

23 Juni 2016 6:02pm
coordinador
Die Karibik wartet auf 30 Millionen Touristen

Die Tourismusindustrie wartet mehr als 30 Millionen Kunden im Jahre 2016, trotz der Hindernisse, unter denen der Klimawandel und das Virus wie Zika stehen.

Die historische Ziffer erscheint nicht als entfernes Ziel. Die Karibik erreichte die 28,7 Millionen Ankünfte im Jahre 2015. Und die Perspektiven für dieses Jahr sind gut, trotz allem.

Der Vorsitzende der Organisation für Tourismus der Karibik (CTO), Richard Saely, glaubt, dass „das Ziel“ möglich ist.

Sealy sagte während einer Pressekonferenz in New York im Kontext des Feiern der Karibik-Woche in dem „Großen Apfel“, dass die karibische Freizeitsindustrie einen schnellen Anfang im Jahre 2016 hatte, wenn es eine Zunahme um 7,3% während des ersten Vierteljahres registriert wurde, bezüglich der selben Periode im letzten Jahres. Während dem Zeitraum hieß circa 8,5 Millionen internationale Besucher Willkommen, 580.000 mehr als im ersten Vierteljahr 2015.

Nach dem Vorsitzenden für CTO wurde durch die geringsten Ölpreise und die Dollar-Kraft aus der USA verstärkt. Dies nahm den Reiz der Gegend für die potenziellen Besucher zu. Auch die Übereinkommen für Luftdienste, die in letzter Zeit im Gebiet gelungen wurden, die den Fluß der Reisenden erleichtern, Interregionalen inklusive, fügte er hinzu.

„Der Direktor für Technologie (für CTO) arbeitet fieberhaft weiter, um zu sehen, wie man die Produktsangebote verbessern, und die Märkte zu diversifizieren kann“, gab Sealy bekannt. Die CTO hat ein Wachstum zwischen 4,5% und 5,5% im Jahre 2016 vorausgesehen.

Laut einem Bericht 2015 dieser Organisation war dieses Jahr das zweite Jahr hintereinander, in dem die Touristenankunft in die Karibik schneller als die globale Rate der internationalen Reisen im Allgemeinen zunahm.

Back to top