#

Ein Jahr später von dem 17.D: USA und Kuba vereinbaren Geschäftsflüge

08 Januar 2016 11:19pm
alina
Ein Jahr später von dem 17.D: USA und Kuba vereinbaren Geschäftsflüge

Usa und Kuba haben ein Abkommen geschlossen, um die Geschäftsflüge zwischen beiden Länder wieder herzustellen, laut US-Amerikanischer Funktionäre und des Botschafters Kuba in diesem Land, José Ramón Cabañas, durch sein Konto im Twitter (@JoseRCabanas). Die hauptsächlichen Fluggesellschaften von USA, wie United Airlines, American Airlines und JetBlue, werden ohne Beschränkungen nach Kuba fliegen, etwas völlig Neues infolge des Handelsembargos der Regierung Washington. Diese Information wurde in der Feier des ersten Jahr von der historischen Entscheidung zwischen USA und Kuba bezüglich der Normalisierung der Beziehungen nach 50 Jahre von Gegenüberstellungen bekannt gegeben, und dies wird den Geschäftsfluggesellschaften von USA erlaubt, zum ersten Mal in Jahrzehnte Operationen in der Insel zu beginnen. Die Vereinbarung- die Gesellschaften wie United Airlines, American Airlines y JetBlue erlaubt wird, nach Kuba zu fliegen- ist ein bezeichnender Fortschritt, der die Reisen zwischen den Länder deutlich vereinfachen muss. Ein US-Funktionär hat versichert, dass die Hauptlinien der Vereinbarung im Washington zugestimmt haben, und dass Vermittler von beiden Länder noch in den technischen Details arbeiten. Die Vereinbarung impliziert nicht, dass die US-Amerikaner Reisen nach Kuba zu reservieren beginnen könnten – bis innerhalb, zumindest, drei Monate- aber die Sicherheitsinspektionen und andere erforderten Verfahren von der Bundesverwaltung für USA-Luftfahrt kann man in Gang setzen (FAA, auf Englisch).

Back to top