Sport-Tourismus wächst in Spanien

08 Juni 2016 4:21pm
coordinador
Sport-Tourismus wächst in Spanien

Der Sporttourismus stellt schon 8% des internationalen Touristen-Einganges in Spain, mit circa 10 Millionen Passagiere, die etwa 120 Millionen Euros in Einnahmen schaffen. Die andalusischen Bestimmungsorte nehmen ein Drittel dieser Touristen (3,4 Millionen) in Anspruch und Costa del Sol besetzt eine vorrangige Stelle als Trainingsort für europäische Teams in der Wintersaison, laut Daten von dem 11 internationalen Saal für Tourismus „Euroal 2016“, der in dem Palast für Kongresse und Konventionen von Torremolinos gefeiert wurde.

Die Vereinigung aus Malaga der Sportpresse und des Verbandes für Sportjournalisten Andalusien setzten auf den Tisch diese Daten, die die zunehmende Geltung des Sporttourismus auf der touristischen Waage bestätigen. Nach Wertschätzung empfing Costa del Sol im Jahre 2015 etwa 700.000 Besucher mit Sportmotivation, deren durchschnittliche Unterkunft von sieben Tage ist. Und es ist wahrscheinlich besser. Der Kunde, der Kontakt mit einem Bestimmungsort für das professionelle Sporttraining hat, wiederholt Bestimmungsort in Urlaub.

Die Ziffern unterstützen die Forderung von beiden Kollektive, um dieses Segment zu verstärken, wahrscheinlich ist der Eckstein für die gesehnte Saisonbereinigung der touristischen Bestimmungsort. Die Antwort lässt sich nicht warten. In der selbsten Arbeitssitzung in „EUROAL 2016“ hat das Amt Tourismus Costa del Sol die Schaffung eines spezifischen Tisches bekannt gegeben, der die Verwaltung und Vertreter des Fußballes, der Leichtathletik, Sporte unter freiem Himmel, des Schwimmens und Organisatoren verknüpfen wird.

Back to top