Thomas Cook: MSC setzt 250 Agenturverträge aus

26 September 2019 3:39pm
Schreiben Caribbean News Digital
msc-cruzeiros

Thomas-Cook-Franchise-Büros erhalten aktuell ein Vertriebsschreiben von MSC Kreuzfahrten, indem von einer „temporären Schließung“ der Agentur bei MSC-Buchungen die Rede ist. Wie die Reederei bestätigt, sind 250 Agenturen betroffen. MSC betont, dass es sich bei der Maßnahme „im Zuge der Insolvenz der Thomas Cook GmbH" nicht um eine Kündigung von Agenturverträgen handele, sondern um eine „temporäre Schließung von Agenturnummern". Diese gelte bis neue Erkenntnisse vorlägen und die Bewertung der Situation abgeschlossen sei. Auch Holiday-Land-Reisebüros sind von der Maßnahme betroffen.

Ebenso Reisebüro-Inhaberin Sabine Kalau von Hofe vom Thomas-Cook-Reisebüro in Bargteheide. Sie nennt das Vorgehen von MSC „eine Frechheit": „Ich bin Inhaberin und führe mein Unternehmen seit 30 Jahren erfolgreich. Ich habe mit der Insolvenz der Thomas Cook AG rechtlich nichts zu tun“, sagt sie gegenüber touristik aktuell.

Empört zeigt sich auch der DRV: „Es ist ein Unding, jetzt den Verkauf von Reisen über Thomas-Cook-Franchise-Reisebüros einzustellen“, so Präsident Norbert Fiebig. Diese Sperre sei   „völlig unbegründet und wenig partnerschaftlich". Gerade jetzt, wo den Reisebüros das Wasser bis zu Hals stehe, sei deren Beratung mehr gefragt denn je. „Ich fordere MSC auf, diese Entscheidung umgehend zu revidieren und den Verkauf über die Reisebüros wieder regulär aufzunehmen“, so Fiebig.

  Quelle: Touristik Aktuell

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.