#

Die einheimische Küche (cocina criolla) wurde zum Kulturerbe der kubanischen Nation erklärt

24 Oktober 2019 10:40am
Schreiben Caribbean News Digital
einheimische-Küche

Während der Klausur des VII. Internationalen Kulinarischen Festivals, Culinaria 2019, wurde darüber informiert, dass die einheimische kubanische Küche (Cocina Criolla Cubana), ihre Praktiken und das damit verbundene Wissen zum Kulturerbe der Nation erklärt wurden.

Die Präsidentin des Nationalrats für Kulturerbe in Kuba, Gladys Collazo, versicherte, dass diese Entscheidung einen langen Weg vor sich hat, wenn man erreichen möchte, dass die Comida

Criolla Cubana auch zum Immateriellen Erbe der Menschheit erklärt werden soll.

"Die Art und Weise, Lebensmittel zu verarbeiten und zu konsumieren, die Vielfalt der Zutaten und Gerichte, die damit verbundenen sozialen Beziehungen und Praktiken, die während des Prozesses hergestellt wurden und zur Herausbildung der kubanischen Nationalität gehören, waren im Ergebnis eine qualitativ neue Küche, unterschiedlich zu allen ursprünglichen Quellen, eben die kubanische cocina criolla; die nicht nur Teil der Identität, sondern Metapher dessen ist, was Kuba als ethnische Konglomerat ausmacht", steht in der offiziellen Erklärung.

"Kuba hat eine Küche, die einerseits die Regionen des Landes vereint, und andererseits jede Region des Landes einzelne unterschiedliche Elemente aufweist".

In dem Dokument wird festgehalten, dass die kubanische cocina criolla ein kultureller Ausdruck ist, unter dem man das Wissen und die Praktiken versteht, die von einer Generation zur anderen in Verbindung mit traditionellen Prozessen der Agrar- und Tierproduktion und des Fischfangs übertragen wurden; Techniken und Verfahren für die Herstellung von Lebensmitteln, einschließlich Speisen und Getränke sowie die Art und Weise des Konsums der Lebensmittel und der Sozialisierungsräume".

Innerhalb der kubanischen Kochkunst sind Verarbeitungen und Gerichte wie Fladen aus Maniok (asabe), der große Kessel mit Eintopf (ajiaco), Maisbrei (tamal en cazuela) und Maisbreitaschen (tamal en hojas), Frikassee, gekochte Hackfrüchte mit Knoblauchöl (viandas hervidas con mojo), Maismehlspeise (harina de maíz), Schweinebraten (cerdo asado), gebratene Schweinefleischstücke (masa de cerdo frita), geschnetzeltes Rindfleisch (ropa vieja), Zuckerrohrsaft (guarapo), Kaffee, die Fleischbeize (aliñao) u.a.

Während der Culinaria 2019, verlieh Le Gordon Bleu aus Peru der Kulinarischen Föderation Kubas (FCC) eine Anerkennung für ihre wertvolle Arbeit für die Bewahrung und Förderung der kubanischen Küche.

Darüber sprach das Team von Excelencias Gourmet mit Eddy Fernández, dem Präsidenten der FCC, der seine Eindrücke bezüglich dieser Anerkennung an die Institution, die er leitet, wiedergab.

"Ich freue mich sehr", sagte er uns. Ich denke, das ist das Verdienst unseres Landes. Es ist eine Anerkennung für unsere Föderation für die gesamte Arbeit zur Bewahrung unserer Werte in der Gastronomie. Le Cordon Bleu ist eine weltweit führende Schule unter französischer Leitung.  

Wir müssen daran erinnern, dass die Franzosen, indem sie im Prinzip ihre Küche verteidigen, auch die Gastronomie verteidigen, und alles, was von Nutzen ist und sich auf ihre Bevölkerung überträgt, mit hoher Professionalität anerkannt wird.

Back to top