“Eine Welle von Veränderungen”: Eine Initiative von Iberostar will die Umwelt bewahren

23 Januar 2019 9:11pm
webmaster
Eine-Welle-von-Veränderungen

Die Reduzierung der Verschmutzung durch Plastik ist eine der Schlüsselpositionen des Engagements der Gruppe Iberostar für die Ozeane. Dank einer anspruchsvollen Politik der Eliminierung und des Ersatzes von Einwegplastikbehältnissen durch andere, umweltfreundliche gelang es dem Unternehmen Ende 2018, die Erzeugung von 200.000 kg Plastikabfällen zu vermeiden.

In über 80% der Hotels direkt am Meer hat sich das Unternehmen entschieden, die Entwicklung des Tourismus immer stärker nachhaltig zu gestalten und damit einen Beitrag zur Erhaltung der Meere und Ozeane zu leisten.

Um dies zu verwirklichen, hat Iberostar ein ehrgeiziges Programm unter dem Motto “Eine Welle von Veränderungen” in Gang gesetzt, das sich auf drei große Pfeiler stützt: Die Reduzierung der Verschmutzung durch Plastik, die Förderung des nachhaltigen Fischfangs und die Erhaltung und der Schutz der Korallenriffe und der Schutz des Mittelmeers.

Dieses anspruchsvolle Projekt nahm 2017 seinen Anfang, im Nachgang zu einer internen Prüfung des Unternehmens, in der all jene Produkte festgestellt wurden, die Plastik enthalten. Die Plastiktrinkröhrchen sind ein anschauliches Beispiel dafür. Es gab eine Kampagne in den Hotels, um deren Gebrauch einzuschränken und diese durch biologisch abbaubare Trinkröhrchen zu ersetzen, womit deren Nutzung um 10% gesenkt wurde, das bedeutet, dass man auf zehn Millionen Trinkröhrchen verzichtete.

Im Jahr 2019 will die Gruppe Iberostar mit ihren mehr als 110 Hotels frei von Einwegplastik sein. Den Anfang machen 36 Hotels der Kette in Spanien bis zum Monat Juni dieses Jahres.

 

 

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.