Ausstellung „von der Vergangenheit zur Zukunft“ stellt Maya-Kunst im Guatemala vor

18 November 2015 10:47am
alina

Das guatemaltekische Institut für Tourismus (INGUAT) führt die Ausstellung „von der Vergangenheit zur Zukunft“ durch, eine Ausstellung für einzigartigen Stücke von Mayas feinen Reproduktionen und Handwerk, die von spezialisierten Forscher, Künstler, Archäologen und Handwerker gemacht wurden.

Der Archäologe Richard Hansen erklärte: „ Die Kunst von Cuenca Mirador ist einzigartig, sie ist speziell und sie ist nicht in anderen archäologischen Orte vorhanden. Deshalb ist es wichtig, dass die Guatemalteken den kulturellen Reichtum kennen, erhalten und schützen. Sie müssen ihnen bewusst sein, dass Guatemala die Wiege der Mayas Kultur ist“.

Maru Acevedo, stellvertretende Direktorin von INGUAT, betonte, dass „diese Ausstellung uns erlaubt, noch großeren Wert auf diesen einzigartigen archäologischen Ort zu legen“.

Die Kuntstücke der Ausstellung wurden von einer Gruppe von ungefähr 20 Personenausgefeilt. Sie zeigten Anzeichen von Cuenca Mirador mit Holz, Schale, Knochen, Jade, Keramik, Glasfaser, u.a., an.

Der Besucher kann eine Kunstwerkspalette schätzen, die von archäologischen Entdeckungen inspiriert sind, wie El Mirador, Tikal, Nakbe und andere Städte, die sich in dem archäologischen Gebiet von El Peten befinden,

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.