Der Messe München unterschrieb Vereinbarung mit Panama, um Kongresstourismus zu verstärken

26 Oktober 2016 10:02am
coordinador
Der Messe München unterschrieb Vereinbarung mit Panama, um Kongresstourismus zu verstärken

Die Regierung aus Panama und die Messe München-Hauptoperator in Deutschland und in der Welt bei der Ausstellungsindustrie- vereinbarten die Erfüllung einer Studie, um eine Strategie zur Stärkung des Kongresstourismus und der internationalen Konventionen in Panama zu entwerfen.

Diese Vereinbarung, die von dem Präsidenten Juan Carlos Varela in Deutschland durchgeführt ist, sucht danach, das Zentrum für Konventionen von Amador zu handeln, und den Tourismus anzulocken.

Das Werk auf der Straße Amador, Verbesserung von Ancón, dessen Investition sich auf 193.7 Balboas beläuft, wird einen Bauraum von 58 Tausend Quadratmeter haben, von denen 30 Tausend Quadratmeter verkäufliche Räume für verschiedene Art von Events sind. Außerdem wird dieser Raum 25 Tausend Personen beherbergen, und der wird mit speziellen Säle für Messen und Ausstellungen rechnen.

Diese Vereinbarung beteiligt sich an den Anstrengungen, die die Regierung durch die Behörde für Touristik aus Panama (ATP) seit langem entwickelt haben, um ihr touristisches Angebot zu erweitern.

Zum Beweis dafür nahm Panama, in Vertretung von einer gemeinsamen Delegation privates Unternehmen-Regierung, am Anfang des Jahres an der internationalen Messe Imex in Frankfurt, Deutschland, teil- die wichtigste Messe dieser wirtschaftlichen Tätigkeit-, und sie bekam über 10,000 Besucher, Operator, Aussteller, spezialisierte Journalisten und andere Profis dieser Industrie, und sie legten die Vergnügungen und Vorteile von Panama in der Entwicklung dieser Industrie dar.

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.