Gespräch mit José Carlos de Santiago: die V Jahrhundertfeier von Santiago de Cuba in der Zeitschrift Excelencias

29 Juli 2015 3:54pm
coordinador
Gespräch mit José Carlos de Santiago: die V Jahrhundertfeier von Santiago de Cuba in der Zeitschrift Excelencias

Jose Carlos, können Sie uns über die Kommunikationsstrategie der Gruppe Excelencias, pber Events und Besonderheiten, die in Santiago de Cuba mit ihrer Teilnahme geschahen, detailliert berichten?

Santiago de Cuba, Land, Name, Held, Wiege und Ausruhen sind einige der Wörter, die diese große Stadt definieren würden. Es hatte seinen Ursprung in einer Entdeckung, weil die Bucht ein guter Zufluchtsort für Korsar und Piraten und auch ein Schutz vor Gewitter es ist. Santiago musste sich verteidigen, aber heute sind Berge nicht nötig, um uns zu schützen, weil Docks und Schutzhütten gebaut wurden, und es ist nicht nötig, eine Stadt mit einer so ländlichen Landschaft haben, mit Berge, die ihre Klima speziell machen und die sie von anderen Städte unterschiedlich machen. Events? Viele, aber die beste ist, dass Sie die Leute von Santiago die Erzählung und Erklärung ihrer Stadt hören, und dass Sie die Fähigkeit haben, diese Kenntnis zu behalten und später diese Weisheit zu vermitteln. Dazu erschufen wir zwei Fachmänner-Räte, einer von Leute von Santiago in Santiago und anderer von Leute von Santiago in Havanna, jeder hat 40 Personen. Zwei von ihnen sind die nicht von Santiago, Exposito, der Vorsitzender der Volkspartei in Santiago de Cuba, und Frank Fernández, Klavierspieler, von Holguin, gehört auch zu unserem Fachmännerrat. Frank ist von Mayarí Arriba und Mayarí abajo, und er ist in Santiago, ganz nah  von der zweiten Front, genau wo die Besucher seine Musik hören. Wir haben Personen mit dieser Wurzel gesucht, ein Journalist von Beruf wie Ciro Bianchi, oder einer von Santiago oder einen Santiagos Liebhaber. So können wir eine Unzahl von Personen, die zu diesem Fachmännerrat gehören, erwähnen.

José Carlos, würden es Überraschungen für diesen Feiertag seitens der Excelencias Gruppe in Santiago de Cuba geben?

Ja, sicherlich. In Verbindung mit den Behörden von Santiago de Cuba und in Zusammenarbeit mit dem Büro des Historikers haben wir eine neue Veröffentlichung, eine monographische Ausgabe nur für die fünte Jahrhundertfeier geschaffen. Es ist eine Ausgabe, die mit viele Liebe gemacht wurde, aber vor allem mit der Weisheit, die die Mitarbeiter uns gegeben haben. Es ist das erste Mal, dass ich anderer Person den Verlagsbrief abtrete.

Ich habe immer den Verlagsbrief aller Ausgaben der Zeitschrift Excelencias unterzeichnet, trotzdem, in diesem Fall, haben wir es einer Person mit aller Stärke abgetreten: Raúl Fornet, Vorsitzender der Volkspartei in der Santiago de Cuba Gemeinde. Diese Person hat bei dieser Gelegenheit das Editorial in unserer Ausgabe geschrieben, eine Person mit Liebe für ihre Stadt und deshalb sollte sie ihre Meinung hier ausdrücken. Wir haben nicht die Zeitschrift herausgegeben, wie in vorigen Gelegenheiten. Wir haben einen Mitarbeiter aus Santiago für die Herausgabe und Korrektur der Zeitschrift gesucht. Wir stellen da am 24. Juli nicht nur die Zeitschrift vor, sondern auch ein spezielles Multimedia, das die ganze Kampagne, die wir dieses Jahr lang gemacht hatten, enthält. Das Publikum kann an der Site www.revistasexcelencias.com mehrere Details im Allgemeinen kennen.

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.