#

Im Deutschland wächst das Interesse für die Investition im Kuba

29 Januar 2016 10:15pm
alina
Im Deutschland wächst das Interesse für die Investition im Kuba

Das Interesse der deutschen Unternehmen für die Verhandlung mit Kuba nimmt wegen den günstigen Bedingungen zu, die die Insel für diese Geschäfte bietet, wie es die Annäherung von den Firmen FRS und Clipper beweisst.

Diese deutschen Gesellschaften erklärten diesen Donnerstag, ihre Geschäfte mit dem Archipel zu steigern, und einige Projekte zu ermöglichen, die dem Tourismus nützen können.

Deutsche Manager äußerten, dass die Sucht nach einer großen Ausbreitung im Amerika und  insbesondere im Kuba, genauso wie die Direktorin für Public Relations von FRS, Birte Dettmers, es zugab.

FRS und Clipper gaben bekannt, dass die Erste eine Mehrheitsteilnahme von Clipper erlangte, und dies ihre Dienstvergrößerungen im Kanada mit neuen Reisen in Vancouver erleichtern wird.

Vorher äußerte FRS zu den kubanischen Behörden das Interesse an einen Fähre –Dienst und für die Strecken von Florida, in der USA, nach Havanna, außer anderen Ideen bezüglich Seedienste und Reisen nach diesem Archipel.

FRS ist eine Seetransportgruppe, die 60 Wasserfahrzeuge in 12 Länder operiert, und die Transport über 7 Millionen Passagieren und 1,9 Millionen Fahrzeuge während dem letzten Jahr verschaffte, für nationale und internationale Fähre-Linien.

Seinerseits ist Clipper Veranstalter von Clipper Vacations, ein angesehenes Unternehmen im Nordwesten von dem Pazifik und im Westen von Kanada.

Dieses erwähnte Letztes bietet Erfahrungen von regionalen Reisen, inklusive der Fähre-Dienste von hoher Geschwindigkeit Victoria Clipper, von Seattle nach Victoria. Mit der Unterstützung von FRS wird Clipper seinen kanadischen Dienst vergrößern.

Beide sind Familienunternehmen, wenn FRS 150 Jahre von Erfahrung in dem Funktionieren der unterschiedlichen Art von Fähren führt, und es zu einem regionalen Veranstalter einer internationalen Gruppe wird.

FRS stellt heutzutage einen wichtigen Veranstalter auf den Markt von Amerika dar, und schlägt Kuba seine lange Verbindungsgeschichte mit dem US-Amerikanischen touristischen Markt vor.

Auf grund der Unternehmenstelle der Gruppe kann auch FRS Finanzierung von Deutschland, Spanien und Kanada aus ermöglichen.

Mit Sitz im Norden von Deutschland umfasst die Gruppe FRS 24 operative Filialen mit mehr als 1.500 Angestellten im ganz Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten.

Die Managerin berichtete außerdem, dass Clipper seit 1986  Verkehrsmittel, Ausflüge und Unterkunftsangebote für mehr als 8 Millionen Kunden versorgt.

Unter den Bestimmungsorte von Clipper in den Amerikas sind Seattle und Vancouver, Victoria, die San Juans Inseln, das Portland Zentrum, die Rockies und die Insel von Vancouver im Kanada.

Back to top