Museum der Geschichte der Bewegung der Homosexuellen in San Francisco eröffnet

28 Januar 2011 3:02pm
webmaster
Museum der Geschichte der Bewegung der Homosexuellen in San Francisco eröffnet

Eine rosa Brille, eine Pfeife und ein Paar Jeans, die Harvey Milk gehörten, dem ersten Gay, der als Funktionär in der Stadt San Francisco gewählt wurde, gehören zu den Ausstellungsstücken eines Museums, das der Geschichte der Bewegung der Homosexuellen gewidmet ist und seine Türen im Stadtteil von Castro eröffnete, einer Bastion dieser Gemeinschaft in der erwähnten Stadt.

Die Einrichtung umfasst 150 m² und stellt chronologisch aus, was die Organisatoren als die Befreiung der Gemeinschaft der Gays, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen (LGBT) bezeichnen.
 
Es ist die erste Einrichtung dieser Art in den Vereinigten Staaten und die zweite auf der Welt, nachdem eine ähnliche vor mehreren Jahrzehnten in Berlín geschaffen worden war.

"Wir haben unser Mögliches getan, damit dieses Museum so reich, verschieden und überraschend ist wie die Gemeinschaft der Gays, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen", erklärte Paul Boneberg, Exekutivdirektor der Gesellschaft für Geschichte der LGBT, der für fünf Jahre leerstehende Geschäftsräume mietete, um diese Einrichtung zu schaffen.

Gemäß Boneberg besuchen jährlich Tausende Touristen den Stadtteil von Castro "auf der Suche der homosexuellen Kultur", und in der Einrichtung werden sie "Schätze, die ein Jahrhundert Geschichte wiederspiegeln" entdecken, besagt eine Notiz von Travelupdate.

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.