#

Peru wurde als einziges Land von Lateinamerika ausgewählt, um Welttourismus durchzuführen

29 Januar 2016 10:52pm
alina

Peru wurde von dem britischen Reiseführer von Prestige „Rough Guides“ als einziges Land von Lateinamerika, als einer der Bestimmungsorte ausgewählt, um im Jahre 2016 Tourismus durchzuführen, berichtete heute die Ministerin für Außenhandel und Tourismus, Magali Silva.

Dank einer öffentlichen Abstimmung wählten die Leser von „Rough Guides“ Peru in der neuntel Stelle der Liste „The People‘s Choice“ (die Wahl der Öffentlichkeit), Klassifizierung, in der sich Nepal, Philippinen, Myanmar, Indien, Island, Griechenland, Vietnam, USA und Thailand befinden.

Die Veröffentlichung betont nicht nur die emblematischen Reize, wie die Inkazitadelle von Machu Picchu und die Linien von Nasca, sondern auch die Eröffnung des Ort-Museums von Túcume.

„Dies bewegt uns dazu, für die Förderung der bekannten Bestimmungsorte weiter zu machen, sowie die neuen Reize, die in unserem Land haben, zu zeigen, um das touristische Angebot vielseitig zu gestalten, und so mehreren Peruaner zustatten zu kommen“.

Die auch Vorsitzende des leitenden Rates von Promperu behauptete, dass diese Wahl die Förderung der Route Moche unter den angelsächsischen Touristen bekräftigt, denn das erneuerte kulturelle Gelände gewann genau den Preis „Bestes Weltprojekt für Tourismus“ von der britischen Vereinigung für Reise-Schriftsteller im letzten November, Event, das während dem World Travel Market durchgeführt wurde, die wichtigste Tourismusmesse der Welt.

Das Museum von Túcume wurde mit einer Investition von 11 Millionen dank dem Plan Copesco National erneuert. Dieser ist dazu beigetragen, dass die Wunder des präinka-Vermächtnisses sich der Welt aussetzen und dass sie eine Alternative für die touristischen Rundfahrten im Peru sein werden.

Die Reiseführer „Rough Guides“ sind Referenzbücher für angelsächsische Reisenden, die mit Ausgaben für mehr als 200 Bestimmungsorte um die Welt herum rechnen.

Back to top