Präsident Danilo Medina setzt auf die Schaffung der Dominikanischen Akademie für Gastronomie und Tourismus

11 September 2013 12:04pm
webmaster
Präsident Danilo Medina setzt auf die Schaffung der Dominikanischen Akademie für Gastronomie und Tourismus

SANTO DOMINGO, R.D. - Präsident Danilo Medina empfing im Präsidentenpalast den Abgesandten der Iberoamerikanischen Akademie für Gastronomie und Präsidenten der Gruppe Excelencias, José Carlos de Santiago, mit dem Ziel, Verhandlungen für die Einrichtung der Dominikanischen Akademie für Gastronomie und Tourismus zu führen und darüber hinaus in diesem Land den Sitz der Akademie der Karibischen Gastronomie einzurichten.

Der Regierungschef Danilo Medina führte aus, dass die dominikanische Regierung sehr daran interesiert ist, über das Wirken der Ministerien für Tourismus, Bildung, Gesundheitswesen, Wirtschaft und Landwirtschaft gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um die Schaffung dieser Akademie zu unterstützen. Deren Ziel wird es sein, die gastronomischen Qualitätsstandards  zu erhöhen, die zu all jenen Reichtümern hinzukommen, welche aus der Dominikanischen Republik eine führende Tourismusdestination in der Karibik gemacht haben.

Seinerseits erläuterte de Santiago, dass die Iberoamerikanische Akademie der Gastronomie eine gemeinnützige Einrichtung ist, die im Jahre 2009 durch die in Sevilla, Spanien, ansässige Stifung María de las Mercedes geschaffen wurde, deren Ziel darin besteht, die Forschung, Verbreitung und den Schutz der Küchen und gastronomischen Aktivitäten der verschiedenen Regionen und Völker Iberoamerikas zu fördern; sowie die Reinheit ihrer Traditionen zu schützen, ihre Modernisierung zu unterstützen und das integrale Vorgehen der internationalen Zusammenarbeit und Solidarität zu befördern.

De Santiago hob hervor, dass die Akademie der Dominikanischen Republik, so wie die in anderen iberoamerikanischen Ländern eingerichteten, wie eine Nichtregierungsorganisation (NGO) tätig sein wird und auf die uneingeschränkte Unterstützung der Iberoamerikanischen Gastronomieakademie zählen kann, deren Präsident Rafael Anson und Vizepräsident Nicolás Muela sind.

Die Hauptmission der Iberoamerikanischen Akademie der Gastronomie besteht darin, die Regierungen und verschiedenen Ministerien in den Ernährungsrichtlinien und bezüglich der Ausbildung, Ausrichtung und Entwicklung des Tourismus, sanitären Verbesserungen und Agrarpolitik zu beraten.

Desweiteren unterstrich der Abgesandte, dass außer von den Einrichtungen der Regierung ebenso die Unterstützung der dominikanischen Unternehmer und der internationalen Einrichtungen angestrebt wird, da die Beiträge dieser Akademie von unschätzbarem Wert für das Land sein werden.

Er hob drei Hauptaspekte hervor, die der Dominikanischen Republik Gewinn bringen werden: der Beitrag zur Erhöhung der Qualitätsmarke des Landes, die Organisation und Klassifizierung der gastronomischen Systeme, ihrer Chefs und ihrer gleichartigen Industrien im Land, und die Unterstützung durch die Erfahrung des Herrn Rafael Anson, der gleichzeitig Präsident der Königlichen Akademie der Spanischen Gastronomie ist, für die Entwicklung der Gastronomie des Landes.

Bisher sind Gastronomieakademien in Ländern wie Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Peru und Portugal gegründet worden.

Auf dem Treffen waren zugegen Präsident Danilo Medina, José Carlos de Santiago, Abgesandter der Iberoamerikanischen Akademie für Gastronomie; Admiral Sigfrido Pared Pérez, Minister der Streitkräfte, und José Soto.

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.