Reizgas auf Hamburger Flughafen ausgetreten

13 Februar 2017 12:21pm
coordinador
Reizgas auf Hamburger Flughafen ausgetreten

Auf dem Flughafen Hamburg in Deutschland ist heute Pfefferspray ausgetreten. Man habe eine entsprechende Kartusche gefunden, diese könnte der Ursprung für die Geruchsbelästigung und die gesundheitlichen Probleme etlicher Menschen zu Mittag sein, teilte ein Feuerwehrsprecher in Hamburg.

Offenbar entledigte sich ein Passagier vor der Sicherheitskontrolle des Sprays. In einem Müllbehälter entleerte sich der Spray daraufhin, das Gas verbreitete sich über die nahe gelegene Lüftung der Klimaanlage. Anfangs war die Feuerwehr von einem böswilligen Akt ausgegangen.

68 Menschen wurden nach dem Vorfall untersucht, neun kamen in Krankenhäuser. Der Flugbetrieb war mehr als eine Stunde lahmgelegt.

Der Flughafen war zu Mittag zeitweilig komplett gesperrt worden. In dem Bereich, in dem Fluggäste und Handgepäck kontrolliert werden, hätten zahlreiche Menschen über Augenbrennen und Reizhusten geklagt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Die Feuerwehr richtete Behandlungsplätze für die Verletzten ein.

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.