Tourismusminister Kubas feiert spanische Unternehmer

22 Januar 2018 12:36pm
coordinador
Tourismusminister Kubas feiert spanische Unternehmer

Die kubanische Delegation, die an der Internationalen Tourismusmesse (FITUR 2018) teilnimmt, von dem Tourismusminister der Insel,Herr Marrero Cruz, angeführt, führte ein Abendessen für die haputsächlichen Hotelgruppen, Reiseveranstalter und Reisebüros Spaniens in der Nacht von Donnerstag durch.

Nach der Danksagung für die Anwesenheit von den Präsidenten der wichtigsten Hotelgruppen aus Spanien in Kuba, wie z.B Melia, Iberostar und Globalia, widmete der Minister Marrero einen guten Teil seiner Teilnahme, der Gruppe Excelencias für die Verleihung des Excelencias-Preises zu Kuba als einer der sichersten Reiseziele der Welt zu danken.

Am Vorabend hatte Herr José Carlos de Santiago, Vorsitzender der Gruppe Excelencias, dem Minister Marrero die Bescheinigung und Trophäe abgegeben. Diese bestätigen das karibische Land als würdig des Excelencias- Preises.

Der kubanische Beamte hielt eine Lobrede auf die Ernennung Havannas als Iberoamerikanische Hauptstadt der Cocktailbar, Auszeichnung, die aus der Hand von Herrn Rafael Ansón Oliart, Vorsitzender der Spanischen Akademie für Gastronomie, abgegeben wurde. Bei diesem Festakt war Herr José Carlos de Santiago anwesend, als Botschafter der Iberoamerikanischen Akademie für Gastronomie.

Andererseits war es bemerkenswert, dass im März Herr Ansón Kuba einen Besuch abstattete, mit dem Ziel, einen Cocktailbar-Wettbewerb auszuschreiben. Dieses wird zu guter Letzt ermöglichen, den Gewinner für den Cocktail der Hauptstadt auszuwählen.

Während des Abendessens, das normalerweise Kuba im Rahmen der Messe FITUR jährlich feiert, informierte der Minister Manuel Marrero den Anwesenden über die Erholungsarbeiten in der kubanischen Tourismusbranche nach dem Hurrikan Irma vergangenen September, und er hob hervor, dass trotzdem und trotz der US-Kampagne gegen die Insel der kubanische Tourismus ein bedeutendes Wachstum das vergangene Jahr hatte.

Nach dem Minister Marrero war eine großer Teil dieses Wachstums Spanien zu verdanken, deren 170 Tausend Besucher im Jahre 2017 ein Wachstum um 16,5% im Vergleich zum vorigen Jahr förderten. Er deutete auch darauf hin, dass unter verschiedenen Projekte, die zurzeit mit dem spanischen Unternehmertum in Kuba durchgeführt sind, den Bau eines gemischten Hotels in Trinidad mit der Kette Melia und anderes, in dem selben Reiseziel, mit der auch spanischen Kette Iberostar hervorhebt.

Spanien, das mit mehr als 70% der Insel-Verträge mit fremden Unternehmen rechnet, wird auf die Entwicklung des kubanischen Tourismus weiter setzten. Ein Beispiel davon sind die Immobilienprojekte, die die Gruppe Globalia in der Spezialzone für Entwicklung Mariel entwickeln wird, außer den Projekte, die sie in der Provinz Camaguey und Cienfuegos mit den Hotels San Carlos und Jagua entwickelt wird.

Andererseits wird die Gruppe Iberostar an dem Bau von Hotels in Gibara, Santiago de Cuba, Varadero und Cayo Santa María arbeiten. Andere spanischen Ketten wie Barceló, Valentín Hoteles, NH und Sercotel werden auch mit neuen Anlagen in Havanna, Santa María del Mar, Cienfuegos und andere kubanischen Reiseziele rechnen.

Ebenfalls wird das hochfliegende Projekt Punta Colorada, in Pinar del Río, mit spanischem Kapital rechnen. Es wird acht Golfplätze, etwa 20 Tausend Inmobilieneinheiten und Terminals für Kreuzfahrten haben.

Back to top
The website encountered an unexpected error. Please try again later.