#

Warum ist Mexiko das meist besuchte Land Lateinamerikas?

28 Dezember 2019 8:20pm
Schreiben Caribbean News Digital
mexico-fitur

Die WTO schätzte, dass 2020 weltweit 400 Millionen internationale Touristen unterwegs sein werden, aber diese Zahl wurde bereits 2018 erreicht.

Für 2030 schätzt man 1,8 Billionen, aber das kann schon früher geschehen, wenn der gegenwärtige Rhythmus des Wachstums weiterhin so anhält.

Die WTO nennt wenigsten fünf Gründe, weshalb es immer mehr Reisende in der Welt gibt: Die wachsende Mittelschicht in den Schwellenländern, der technologische Fortschritt, neue Geschäftsmodelle, erschwinglichere Reisekosten und Vereinfachung der Visaerteilung.

Die Einreisen internationaler Touristen nach Mexiko von Januar bis Oktober 2019 lagen laut des mexikanischen vergleichenden Online-Service MejorTrato.com.mx um 2.856 Touristen höher als im gleichen Zeitraum 2018 und entsprechen einer Steigerung von 8,5%. Gleichzeitig ist Mexiko im Weltwirtschaftsforum das am besten bewertete Land Lateinamerikas.

Es zeichnet sich durch seine Natur, die reiche Tierwelt, das Wildleben und die vielen Schutzgebiete aus.

Es wird auch darüber informiert, dass Mexiko ebenso wie Brasilien eine “Wirtschaft mit außerordentlichen Natur- und Kulturressourcen ist, wo sich die Kosten und die Wettbewerbsfähigkeit auf effektive Weise verbinden lassen.”

Aber das größte Hindernis des Kontinents für die Wettbewerbsfähigkeit lau dieses Dokuments in der niedrigen Klassifizierung des Umfeldes, hauptsächlich in Bezug auf das Unternehmertum und die Sicherheit.

Die hohen Steuern, die bürokratischen Behördengänge und das ineffiziente gesetzliche System haben in vielen dieser Länder zugenommen, und das behindert Investitionen in Reisen und Tourismus, sagt die Föderation FEM.

Mexiko hat eine wichtige Stellung in Bezug auf di Kennziffern von Natur und Kultur inne, aber wenn nichts getan wird, um der Unsicherheit vorzubeugen und die Nachhaltigkeit zu fördern, wird der anerkannte Naturreichtum des Landes wenig nützen.

Auf nationaler Ebene wird Mexiko laut des Sekretariats für Tourismus das Jahr 2019 mit einem Wachstum von 4.7% im Tourismus abschließen.

In Bezug auf den Tourismus im Dezember teilte diese Abteilung mit, dass die Winterurlaubszeit eine 56.1%ige Auslastung der Hotels ausweisen wird, 1% höher als zum gleichen Zeitraum vor zwölf Monaten.

Die Reiseziele, die die meisten Besucher empfangen:

1.- Mexiko-City (596,000)

2.- Acapulco (593,000)

3.- Cancún (571,000)

4.- Riviera Maya (280,000)

5.- Mazatlán (196,000)

Back to top